Interview mit Simon

Simon ist 19 Jahre alt und Abiturient.

"Schon immer war es mein Wusch, in einem weltweit agierenden Unternehmen meinen Beitrag engagiert zu leisten. Ich hoffe, die gewonnene Erfahrung und neuen Eindrücke in meinem späteren Berufsleben nutzen zu können."


Wo und in welchem Bereich haben Sie das Praktikum gemacht?

Ich habe mein Praktikum bei der BLG Industrielogistik im BereichSüdafrika Importe / Leitstand Zoll im Logistics Center Bremen gemacht.

Wann haben Sie sich beworben?

Ich habe mich einige Monate vor meinem Praktikum um einen Praktikumsplatz bei BLG LOGISTICS beworben.

Wie lange hat das Praktikum gedauert?

Mein Praktikum lief sechs Wochen.

Was haben Sie gelernt?

Ich habe die verschiedenen Zollsysteme sowie die diversen Aufgabenfelder im Zollleitstand der Südafrika Importe kennengelernt. Zudem weiß ich jetzt, wie verschiedene Abteilungen voneinander abhängig sind und zusammenarbeiten.

Was hat Ihnen besonders gut gefallen?

Besonders gut hat mir die Kollegialität und das Arbeitsklima in meiner Abteilung gefallen. Außerdem fand ich es interessant, viele Firmenhintergründe zu erfahren, die ich ohne dieses Praktikum vermutlich niemals zu Ohren bekommen hätte. Zudem fand ich es sehr gut, dass ich bereits nach kurzer Zeit eigenständig Aufgaben bearbeiten durfte und mir viel Vertrauen geschenkt bei der Bearbeitung der diversen Aufgaben wurde.

Was können wir für Schülerpraktikanten noch besser machen?

Die Betreuung der Firma mir gegenüber war hervorragend. Ich bekam eigenständige Aufgaben, sowie volles Vertrauen geschenkt. Dennoch mussten wir als Abteilung das Büro während meines Aufenthaltes wechseln, sodass wir in einem anderen Gebäude untergebracht wurden. Da dies ziemlich spontan entschieden wurde, war die Folge, dass ich als Praktikant bei der Planung nicht direkt mit bedacht wurde, sodass letzten Endes im neuen Büro zu wenig Platz war. Ein Azubi und ich wurden von unseren Kollegen getrennt und in ein anderes Büro einbezogen. Dadurch waren wir von unseren Ansprechpartnern so weit entfernt, dass selbst kleine Probleme umständlich zu lösen waren. Der Einbezug von Praktikanten und Azubis in die Unternehmensplanung sollte daher optimiert werden.

Zurück zum Schülerpraktikum ...und weiteren Informationen