Hitachi-Delegation stellt sich in Bremerhaven vor

Beim einem Besuch einer Delegation aus der japanischen Industriestadt Hitachi auf dem BLG-Autoterminal stellten die Delegationsteilnehmer auch ihren Hafen und die angebotenen Dienstleistungen vor.

Eine Delegation aus Hitachi, der Industriestadt an Japans Westküste, besichtigte heute den BLG-Autoterminal in Bremerhaven. Die Gäste, darunter der Bürgermeister von Hitachi Yoshinara Akira sowie hochrangige Vertreter mehrerer Unternehmen mit Hafenbezug, interessierten sich für die Beladung eines Autotransporters, unter anderem mit rund 600 Daimler-Exportfahrzeugen für Hitachi, die logistischen Dienstleistungen des BLG-Bereichs High & Heavy sowie die Abläufe im Autotechnikzentrum AutoTec. Gleichzeitig war es der Delegation ein Anliegen, die Stadt Hitachi, den Hafen sowie die Dienstleistungen der Hitachi-futo Company im RoRo-Bereich vorzustellen. Bremens Wirtschafts- und Hafensenator Martin Günthner begrüßte die Gäste. Außerdem nahmen vier Vertreter der NYK Group Europe den Termin zum gemeinsamen Kennenlernen wahr. 

11.10.2013
Die japanische Delegation beim Besuch auf dem Autoterminal Bremerhaven.

Diese Meldung weiterempfehlen.

Über die folgenden sozialen Netzwerke können Sie die ausgewählte Mitteilung teilen: