BLG WindEnergy knüpft Kontakte mit Japan

Unter Federführung der japanischen Außenhandelszentrale JETRO besucht derzeit der Vize-Gouverneur der Präfektur Akita, Masamichi Hashiguchi, mit einer fünfköpfigen Begleitung Bremerhaven, um sich über das Thema Offshore-Windenergie zu informieren. Am 16.10. besichtigte die japanische Delegation den Offshore-Terminal. 

17.10.2013
Director Operations BLG WindEnergy Logistics Carsten Rogge (l.) mit Junichi Tsuchiya, stellvertretender Generaldirektor für Neue Energien der Präfektur Akita

Die technologische Vorreiterstellung der BLG im Bereich der Logistik für die Offshore-Windindustrie wird zunehmend auch im Ausland registriert. Die BLG hat frühzeitig in die Hafeninfrastruktur investiert, innovative Logistiksysteme entwickelt und in ersten Referenzprojekten wertvolle Praxiserfahrungen mit der deutschen Offshore-Windindustrie gesammelt. Dadurch bieten sich nun Chancen, Kontakte zu attraktiven Auslandsmärkten zu knüpfen.

Diese Meldung weiterempfehlen.

Über die folgenden sozialen Netzwerke können Sie die ausgewählte Mitteilung teilen: