28 Helikopter schwimmen in die USA zurück

Fahrzeuge und andere rollende Ladung sind Tagesgeschäft am Autoterminal Bremerhaven. Fliegende Ladung gehört dagegen zu den eher seltenen Gästen. Ab und zu landen immer mal wieder einzelne Helikopter auf dem Autoterminal für ihre Reisen nach Übersee. Noch nie aber kamen sie in so großer Zahl.

01.07.2014
Auch in diesem Jahr wurde die transport logistic China in einer kurzen Opening Ceremony feierlich eröffnet. Zu dem ausgewählten Personenkreis von 22 Personen, die gemeinsam auf der Bühne das rote Band durchschnitten, gehörte auch Frank Dreeke (3. v.l.).

In der zweiten Juniwoche landeten nach und nach 26 Hubschrauber auf der ABC-Halbinsel in Bremerhaven. Dabei handelte es sich um vier große Transportmaschinen vom Typ Chinook, 22 Apache-Kampfhubschrauber und zwei Helikopter vom Typ UH-72. Die Chinooks waren zuvor in Nordholz zwischengelandet von dort auf die ABC-Halbinsel geflogen. Die anderen Maschinen kamen direkt vom süddeutschen Militärflugplatz Katterbach nach Bremerhaven. Die 28 Helikopter wurden am 18. Juni auf den unter US-Flagge fahrenden Autotransporter COURAGE verladen und traten ihre Rückreise in die Heimat an.

Diese Meldung weiterempfehlen.

Über die folgenden sozialen Netzwerke können Sie die ausgewählte Mitteilung teilen: