Großkran via Bremerhaven verladen

Einen gewaltigen Raupenkran löschte das Schwergutschiff LIFTER am Offshore Terminal ABC-Halbinsel der BLG WindEnergy Logistics in Bremerhaven.

23.09.2014

Für das sachgerechte Stauen sorgte Schultze Stevedoring, eine 50-prozentige Beteiligung der BLG. Den Weitertransport nach Neuenwalde nördlich von Bremerhaven, wo der Kran bei der Montage von Windenergieanlagen zum Einsatz kommen soll, organisierte die BLG-Spedition Freight Forwarding (FFW). Der Liebherr-Raupenkran vom Typ LR 11.000 war in über 100 Teile zerlegt, die zusammen 1.350 Tonnen wogen. Der Gigant kann bis zu 1.000 Tonnen heben. Seinen ersten Einsatz hatte er beim Umbau einer petrochemischen Fabrikanlage in Rumänien. In Constanta war er anschließend auf die LIFTER verladen worden.

Diese Meldung weiterempfehlen.

Über die folgenden sozialen Netzwerke können Sie die ausgewählte Mitteilung teilen: