BLG in 3D auf der transport logistic

Wenn sich am 5. Mai 2015 die Türen zur transport logistic auf dem Gelände der Messe München öffnen, präsentiert sich die BLG LOGISTICS auf einer 250 Quadratmeter großen Standfläche. Diese steht 2015 ganz im Zeichen der Kontraktlogistik – neben der Automobil- und Containerlogistik einer der drei Geschäftsbereiche der BLG.

Am Stand 213 in Halle B4 erwartet die Messebesucher eine Miniatur-BLG-Welt in 3D, die sie per Knopfdruck erkunden können. Auf LED-Bildschirmen zeigen neun Kurzfilme, mit welchen vollstufigen logistischen Systemdienstleistungen die BLG in den Branchen Automobile, Automotive, AutoRail, Windenergie, Break Bulk, Container, Maschinen und Anlagen sowie Konsumgüter aufwarten kann. Der BLG-Messestand hat insgesamt einen neuen Look. Denn die transport logistic-Messe markiert den Auftakt für die Kommunikationskampagne „Unser Wort hat Wert“, mit der die BLG ihren Geschäftsbereich CONTRACT herausstellen wird. Zu der Kampagne gehört auch eine Microsite (ab dem 4. Mai erreichbar unter www.blg-logistics.com/de/unser-wort-hat-wert), auf der zum Beispiel ein unterhaltsamer Spot erklärt, was Logistik und Grillen gemeinsam haben. Die Microsite und der neue Internetauftritt der BLG sind auf dem Messestand über Touch Panels aufrufbar.

In der Kontraktlogistik verzeichnet die BLG seit Jahren eine stetige Entwicklung. Einer der jüngsten Standorte in diesem Bereich ist das Logistikcenter Frankfurt. Dort wickelt die BLG unter anderem die Retouren für einen Kunden aus dem Bereich Arbeitsbekleidung ab und setzt dabei als erstes Unternehmen in Europa auf eines der modernsten Lager- und Kommissioniersysteme, das es derzeit gibt. „G-Com“ heißt das hoch-dynamische und skalierbare Lager- und Kommissioniersystem der Firma GRENZEBACH Automation GmbH. Für das robotergestützte Intralogistikkonzept in Frankfurt haben die BLG und GRENZEBACH im April den „elogistics award 2015“ des AKJ Automotive erhalten. Ein rotes Transportfahrzeug, „Carry“ genannt, stellt die BLG auch auf ihrem Messestand in München aus. Eine Filmsequenz zeigt, wie G-Com in der Praxis funktioniert.

Wie in Frankfurt investiert die Unternehmensgruppe auch in ihre anderen Geschäftsfelder. So baut die BLG am Autoterminal in Bremerhaven ein neues Autoregal, das über 6.000 zusätzliche Stellplätze bietet. Insgesamt hat sich das Unternehmen mit Hauptsitz in Bremen in den vergangenen Jahren zu einem stetig wachsenden, global agierenden Logistiker entwickelt. An über 100 Standorten in Europa, Nord- und Südamerika, Afrika und Asien bietet die BLG-Gruppe heute rund 16.000 Arbeitsplätze.

Vorstände, Geschäftsführer sowie Vertreter aus allen Geschäftsbereichen werden in München vor Ort sein und das Portfolio der BLG vorstellen.

27.04.2015
Am Stand 213 in Halle B4 erwartet die Messebesucher eine Miniatur-BLG-Welt in 3D.

Diese Meldung weiterempfehlen.

Über die folgenden sozialen Netzwerke können Sie die ausgewählte Mitteilung teilen: