BLG LOGISTICS präsentiert Know-how in Antwerpen

Die Breakbulk Europe zählt weltweit zu den größten Konferenz- und Messeveranstaltung auf den Gebieten massenhafter Stückgüter, Logistik und Schwerlastbranche. Auch in diesem Jahr ist die international agierende BLG LOGISTICS auf der Breakbulk Europe in Antwerpen, als Aussteller wieder dabei. Vom 20. bis 21. Mai 2015 präsentiert sie auf dem bremischen Gemeinschaftsstand unter der Dachmarke VIA BREMEN neben ihren leistungsfähigen Terminals in Bremen und Bremerhaven ihr vielseitiges Know-how im Bereich Breakbulk-, RoRo- und XXL-Logistik.

Die Breakbulk Spezialisten der BLG vertreten Europas größten Terminal für Breakbulk im Neustädter Hafen in Bremen. Dort können alle Produkte aus den Warengruppen Stahl, Forstprodukte sowie aus dem Maschinen- und Anlagenbau umgeschlagen, gelagert und weiterbearbeitet werden. Der Neustädter Hafen verfügt über rund 450.000 Quadratmeter offene Lagerflächen und Betriebsflächen sowie über rund 240.000 Quadratmeter gedeckte Lagerflächen – Kapazitäten, die zunehmend von der fertigenden Industrie für Großmontagen direkt am seeschifftiefen Wasser genutzt werden.

Am Autoterminal in Bremerhaven werden am RoRo-Terminal der BLG jährlich rund 1,2 Millionen Tonnen rollende „High & Heavy“-Ladung umgeschlagen und mit den großen Auto Carrier über die Weltmeere befördert. Der Terminal verfügt über eine 340.000 Quadratmeter große High & Heavy-Fläche (davon 20.000 Quadratmeter überdacht) mit modernsten Umschlaggeräten wie Schwimmkran, Hafenmobilkran, Zugmaschinen, Reachstackern etc. Im Fokus stehen alle Arten von selbstfahrenden oder rollbaren Einheiten. Das BLG-Netzwerk für Automobillogistik sorgt dafür, dass von Bremerhaven aus alle wichtigen Häfen der Welt und damit jeder Bestimmungsort angesteuert werden kann. Über 1.400 Autoschiffe pro Jahr laufen Bremerhaven an.

Die XXL-Logistiker der BLG haben sich mit ihren Dienstleistungen rund um den „Offshore Terminal ABC-Halbinsel“ in Bremerhaven in der Offshore-Windindustrie etabliert und stehen mit ihren integrierten Logistikketten der Branche zur Seite. Zum Leistungsspektrum zählt auch die XXL-Logistik mit Self-Propelled Modular Transportern (SPMTs). Die SPMT-Fahrzeuge, Kombinationen der 6-Achs-SPMT der 4. Generation, verfügen über eine Polyfill-Bereifung und können damit eine bis zu 20 Prozent höhere Achslast aufnehmen als Fahrzeuge mit einer herkömmlichen Bereifung.

Die BLG bietet ihren Kunden vollstufige Systemdienstleistungen über den gesamten Wertschöpfungsprozess an. Mit bedarfsgerechten Mehrwertdiensten und pragmatischen Lösungen kann flexibel auf die jeweiligen Anforderungen der Kunden reagiert werden.

Die Spezialisten der BLG informieren auch darüber auf dem VIA BREMEN-Gemeinschaftsstand (912H4) auf der Breakbulk Europe 2015 in Antwerpen.

12.05.2015

Diese Meldung weiterempfehlen.

Über die folgenden sozialen Netzwerke können Sie die ausgewählte Mitteilung teilen: