Mit dem „Kompetenzpass Hafen“ fit für die Logistik

Im Mai hat die BLG LOGISTICS zwölf Menschen aus Bremerhaven, die zuvor arbeitslos oder von Hartz IV bedroht waren, in ein festes Arbeitsverhältnis übernommen. Sie wurden gemeinsam mit der Agentur für Arbeit Bremerhaven und Stade, dem Jobcenter Bremerhaven und Cuxhaven sowie der ma-co maritimes competenzcentrum GmbH über die Qualifizierungsmaßnahme „Kompetenzpass Hafen“ für die Logistikwelt fit gemacht.

Flexibilität, deutsche Sprachkenntnisse, körperliche Fitness, ein Führerscheinklasse B und Verantwortungsbewusstsein – diese Voraussetzungen mussten die Bewerberinnen und Bewerber für die Weiterbildungsmaßnahme und den anschließenden Einstieg beim Seehafen- und Logistikdienstleister BLG mitbringen. Die Auswahl der Kandidaten sowie die Durchführung der 100 Tage dauernden Weiterbildung erfolgte in enger Kooperation zwischen der ma-co maritimes competenzcentrum GmbH (kurz: ma-co) Bremerhaven, der ma-co Bremen und der BLG.

Zu Beginn setzten sich die Teilnehmer in einem theoretischen Teil mit den Grundbegriffen der Logistik sowie den verschiedenen Lager- und Kommissioniersystemen, der richtigen Markierung von Waren, Dokumentation und EDV auseinander. In einem zweiten Abschnitt standen die Themenbereiche Ladungssicherung, Anschlagen von Lasten sowie der Umgang mit Containern, Gefahrgut oder Gabelstaplern auf dem Lehrplan. Daran schlossen sich die fachpraktischen Einheiten auf dem BLG AutoTerminal Bremerhaven an. Die „Kompetenzpass Hafen“-Teilnehmer lernten Gelände, Stellplätze, Liegeplätze, Gebäude und die jeweiligen Verantwortlichkeiten kennen. Nach einer zweiwöchigen Fahrerschulung bewegten die zwei Frauen und zehn Männer bereits selbstständig die ersten Autos auf dem Terminal. Außerdem arbeiteten sie sich in die Prozesse der landseitigen Be- und Entladung ein. „Wir haben die Teilnehmer frühzeitig in die Abläufe auf dem Terminal einbezogen, um eine möglichst hohe Integration in die BLG-Strukturen sicherzustellen“, sagt Thomas Rech, Prokurist und Director Operation. „Dazu gehörte auch, dass sie ihre zukünftigen Kollegen und Vorgesetzten gleich zu Beginn kennengelernt haben und fest in die Teams integriert wurden, in die sie auch später übernommen wurden.“

Am 1. Dezember 2014 gestartet, endete die Qualifizierungsmaßnahme „Kompetenzpass Hafen“ rund fünf Monate später mit Erfolg: 12 Teilnehmerinnen und Teilnehmer führten den Kurs zu Ende und haben die Abschlussprüfung bestanden. Einer von ihnen ist der 46-jährige Bremerhavener Carsten Moneta. Er bezeichnet die Qualifizierungsmaßnahme als „Sechser im Lotto“. „Das war meine Chance, bei der BLG einzusteigen. Ich hatte es schon so oft versucht. Für mich ist das jetzt ein riesengroßes Sprungbrett. Denn mit dem Kompetenzpass in der Tasche, habe ich auch die Vorstufe zum Hafenfacharbeiter geschafft.“ 

Auch ma-co-Geschäftsführer Gerrit Küther zieht ein positives Fazit: „Die Motivation und Auffassungsgabe der Teilnehmenden ist bemerkenswert. Für den Erfolg ist aber auch das sehr offene und gute Zusammenspiel aller Akteure verantwortlich.“ Wolfgang Mögenburg, Bereichsleiter der Agentur für Arbeit Bremen-Bremerhaven schätzt den Kompetenzpass als gelungenes, niedrigschwelliges Angebot um ehemals Arbeitslosen eine berufliche Zukunft in der Logistik zu ermöglichen: „ Qualifikation öffnet Türen und sichert ab vor einer zukünftigen Arbeitslosigkeit. Deswegen arbeiten wir gerne und gut im Rahmen des ‚Kompetenzpass Hafen‘ mit der BLG zusammen. Das fängt bei der gemeinsamen Festlegung der Teilnehmervoraussetzungen an und hört mit der Begleitung unserer eingestellten ehemaligen Kunden auf. Die hohe Erfolgsquote der Maßnahme zeigt, dass eine längere Phase ohne Erwerbstätigkeit kein Hindernis für eine ausgezeichnete Leistung sein muss.“

Lars Schneider, Leiter Personal des Geschäftsbereichs AUTOMOBILE fügt hinzu: „Die hohe Erfolgsquote, mit der diese Maßnahme durchgeführt und abgeschlossen wurde, haben wir auch der Tatsache zu verdanken, dass wir in Abstimmung mit der Agentur für Arbeit nicht nur am Auswahlprozess beteiligt waren, sondern diesen maßgeblich organisiert und durchgeführt haben. Damit konnten viele Bedenken und Vorbehalte auf betrieblicher Seite bereits im Vorwege verringert werden.“ Auch im Rahmen der Übergabe der Arbeitsverträge an die zwölf neuen Kolleginnen und Kollegen habe es noch einmal die Bestätigung gegeben, dass dieser Weg der richtige war und die BLG hochmotivierte und gute neue Mitarbeiter hinzugewonnen hat.

21.05.2015
Erfolgreiche Zusammenarbeit beim „Kompetenzpass Hafen“: (v.l.) Jens Rohde (Jobcenter Bremerhaven), Lars Schneider (BLG LOGISTICS), Yvonne Brentführer (BLG LOGISTICS), Thomas Schnibbe (Betriebsrat BLG AutoTerminal Bremerhaven), Andreas Schappart (ma-co maritimes competenzcentrum) und Angelika Hooge (Agentur für Arbeit Bremerhaven).

Diese Meldung weiterempfehlen.

Über die folgenden sozialen Netzwerke können Sie die ausgewählte Mitteilung teilen: