BLG Interrijn Autotransport feiert Taufe des sechsten Binnenschiffs

Am heutigen Freitag wurde im Duisburger Hafen das sechste Binnenschiff im Dienste der BLG Interrijn Autotransport auf den Namen FUERTE getauft. Das 135 Meter lange RoRo-Schiff kann bei voller Beladung bis zu 500 Fahrzeuge transportieren.

Im Beisein von 60 geladenen Gästen erfolgte die Taufe der FUERTE durch Helen Clarke, Vehicle Logistics Manager of Ford of Europe, auf dem BLG AutoTerminal Duisburg. Im Jahr 2015 hat die BLG Interrijn Autotransport erstmals mehr als 200.000 Fahrzeuge für den Autobauer auf dem Rhein transportiert. Die Indienststellung der FUERTE ist eine weitere Investition in die Zukunft des Schiffstransports auf dem Rhein.

Anlässlich der Taufe des jüngsten RoRo-Schiffs hob Helen Clarke die Bedeutung der Schiffslogistik für Ford hervor: „Für die Ford Motor Company ist der Transport über das Wasser von jeher von großer Bedeutung. Entsprechend wurden zahlreiche Fertigungsstätten in der Geschichte unseres Unternehmens bewusst in der Nähe von natürlichen Wasserwegen wie Flüssen und Kanälen, aber auch von Handelshäfen angelegt. Die Binnenschifffahrt ist und bleibt ein wichtiger Bestandteil unseres Transportnetzwerks, da sie eine äußerst effiziente Möglichkeit bietet, um gerade große Fahrzeugvolumina zwischen unterschiedlichen Standorten zu befördern.“ 

Markus Bangen, Mitglied des Vorstands von duisport, betonte die Bedeutung der Binnenschifffahrt für intelligente Logistiklösungen: „Der Duisburger Hafen als multimodale Logistikdrehscheibe bietet ideale Voraussetzungen für die Nutzung der Potentiale der Binnenschifffahrt. Die Aktivitäten der BLG Interrijn zeigen dies auf beeindruckende Weise.”

Von Seiten der BLG hob Michael Blach, Mitglied des Vorstands, die sehr gute und langjährige Zusammenarbeit der BLG Interrijn Autotransport mit Ford hervor: „Anfang der 1980er-Jahre wurden die ersten Ford-Modelle über den Rhein transportiert, damals noch durch das Joint Venture Interrijn Harms RoRo. Seit der vollständigen Übernahme der Firma E.H. Harms durch die BLG in 2007 übernimmt seit vielen Jahren das Joint Venture BLG Interrijn Autotransport sämtliche Schiffstransporte ab Köln und den Westhäfen für unseren Kunden Ford. Die langjährige Zusammenarbeit zeigt die Bedeutung der Binnenschifffahrt für den Autotransport und die Indienststellung der FUERTE steht für einen weiteren Ausbau unserer Partnerschaft mit Ford.”

Louis Kanters, Geschäftsführer Interrijn Group, betonte: „Der Anstoß zum Transport von Fahrzeugen via Auto Carrier auf dem Rhein kam 1981 von Interrijn. Der Kunde Ford war für diesen Vorschlag offen und die geografische Lage des Werks erlaubte eine entsprechende Umsetzung. Zunächst erfolgte der Schiffstransport über einen Umweg per Lkw bis in den Niehler Hafen in Köln. Am dortigen ehemaligen Harms-Terminal wurden die Fahrzeuge auf das Binnenschiff verladen. Das änderte sich 1995 mit der Anbindung der Binnenschifffahrt an den Ölhafen. Ab diesem Zeitpunkt wurden die Fahrzeuge direkt vom Ford-Produktionswerk auf die RoRo-Schiffe verladen. Das Hauptexportvolumen geht auch heute noch nach England und Südeuropa über Vlissingen und Antwerpen.“ 

Die FUERTE ist wie ihre Schwesterschiffe ein Partikulier und steht im Eigentum verschiedener Privatpersonen, die dem 50:50-Joint Venture BLG Interrijn Autotransport ihr Schiff zum Transport überlassen. Ebenso wie ihre Schwester MS. FORENSO kann die MS. FUERTE  auch Busse und Traktoren transportieren. Beide Schiffe werden neben den Transporten ab und nach Köln zudem regelmäßig für Liniendienste ab Mannheim nach Rotterdam und Antwerpen eingesetzt.

Feierten die Taufe der FUERTE in Duisburg (von links): Louis Kanters (Interrijn Group), Helen Clarke (Ford of Europe), Markus Bangen (duisport) und Michael Blach (BLG LOGISTICS).
Taufte das neue Binnenschiff auf den Namen FUERTE: Helen Clarke (Ford of Europe, rechts) mit Ellen Straver (Interrijn B.V.) und Michael Bünning (BLG Automobile Logistics).

Diese Meldung weiterempfehlen.

Über die folgenden sozialen Netzwerke können Sie die ausgewählte Mitteilung teilen: