BLG-Mitarbeiter treffen Eishockeyprofis

Einmal den Lieblingsspielern ganz nah sein – dieser Wunsch erfüllte sich gestern für BLG-Mitarbeiter in Bremerhaven, als spontan die Mannschaft der Fischtown Pinguins auf dem Autoterminal vorbeischaute.

Wo arbeiten eigentlich unsere Fans? Diese Frage stand über dem Besuch des Bremerhavener Eishockeyclubs, der ab dieser Saison in der Deutschen Eishockey Liga (DEL), der höchsten deutschen Klasse, spielt. Trainer Thomas Popiesch: „Wir haben in dieser Saison viele neue Spieler in der Mannschaft, zum Beispiel aus den USA und Kanada. Gerade für sie ist es interessant, Bremerhaven und seine Fans besser kennenzulernen.“ Zwei dieser großen Fans sind Michael Bohn und Marco Kiesner, beide Fahrer auf dem BLG AutoTerminal Bremerhaven. Gemeinsam mit anderen Kolleginnen und Kollegen trafen sie die Mannschaft am Nachmittag in einer der Kantinen auf dem BLG-Gelände, um sich Autogramme auf ihren Trikots zu sichern, Selfies mit den Spielern zu machen oder viel Erfolg für die erste DEL-Saison zu wünschen. „Wir stehen hinter der Mannschaft und hoffen, dass unsere Bremerhavener Fischtown Pinguins die großen Teams in der Liga ein wenig ärgern werden“, erklärten Michael Bohn und Marco Kiesner glücklich, nachdem sie ein gemeinsames Foto mit Spieler Andrew McPherson schießen konnten. Auch der beliebte Mittelstürmer war von der Aktion begeistert: „Meine Frau hat mal hier auf dem Terminal gearbeitet, ich hatte aber nie die Gelegenheit, mich selbst umzuschauen. Die Größe ist wirklich beeindruckend. Und ich habe das Gefühl, dass der Spirit in unserer Mannschaft dem Zusammenhalt unserer Fans hier ganz ähnlich ist.“ Nach dem „Meet and Greet“ mit den BLG-Fans erwartete die Eishockeyspieler noch eine exklusive Tour über den Auto- und Containerterminal. 

Gemeinsames Gruppenfoto nach dem „Meet and Greet“: BLG-Mitarbeiter und die Eishockeyprofis der Fischtown Pinguins auf dem BLG AutoTerminal Bremerhaven
Kantinenbesuch einmal anders: Michael Bohn (Mitte) und Marco Kiesner (rechts) beim Erinnerungsfoto mit dem Profisportler Andrew McPherson

Diese Meldung weiterempfehlen.

Über die folgenden sozialen Netzwerke können Sie die ausgewählte Mitteilung teilen: