Frank Dreeke ist neuer ZDS-Präsident

Die Mitgliederversammlung des Zentralverbands der deutschen Seehafenbetriebe (ZDS) hat heute einstimmig Frank Dreeke, den Vorstandsvorsitzenden der BLG LOGISTICS GROUP AG & Co. KG, zum Präsidenten des Verbands gewählt. Bereits seit November 2013 gehört Frank Dreeke dem fünfköpfigen Präsidium des Bundesverbands, der rund 180 am Seegüterumschlag in den Häfen beteiligte Betriebe in Bremen, Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen und Schleswig-Holstein vertritt, an.

Frank Dreeke, der krankheitsbedingt nicht persönlich bei der Mitgliederversammlung anwesend sein konnte, meldete sich am Nachmittag kurz zu Wort, um sich zu bedanken: „Ich freue mich sehr über die Wahl und nehme sie dankend an. Ich nehme die Verantwortung, die vielschichtigen Interessen der Seehafen- und Logistikwirtschaft im Norden zu vertreten, sehr ernst und werde mich mit ebenso großem Engagement wie mein Vorgänger Klaus-Dieter Peters dieser Aufgabe widmen. Die Hafenbetriebe stehen vor einer Reihe von Herausforderungen, die wir am besten meistern können, wenn wir gegenüber der Politik mit einer Stimme sprechen.“

Vize-Präsident des ZDS wird Jens Aurel Scharner, Geschäftsführer der Hafen-Entwicklungsgesellschaft Rostock. Vor der Mitgliederversammlung sprach er in Vertretung für Frank Dreeke nach der Wahl und sagte: „Wir danken den Mitgliedern für ihr Vertrauen und freuen uns auf die Zusammenarbeit mit unseren Partnern in Wirtschaft und Politik. Herzlich bedanken möchten wir uns darüber hinaus im Namen der gesamten Hafenwirtschaft bei den scheidenden Präsidiumsmitgliedern Ulfbenno Krüger, Sören Jurrat und ganz besonders bei unserem bisherigen Präsidenten Klaus-Dieter Peters für ihre engagierte Arbeit und ihre Verdienste um unseren Verband, um die Hafenwirtschaft und um die maritime Logistik insgesamt.“

In das ZDS-Präsidium wurden außerdem Jan Müller (J. Müller Aktiengesellschaft), Frank Schnabel (Brunsbüttel Ports GmbH / Rendsburg Port GmbH) und Angela Titzrath (Hamburger Hafen und Logistik AG) einstimmig berufen. Die Gremien des Verbands werden turnusgemäß alle drei Jahre neu gewählt.

Diese Meldung weiterempfehlen.

Über die folgenden sozialen Netzwerke können Sie die ausgewählte Mitteilung teilen: