BLG LOGISTICS und LLC Fenix unterzeichnen langfristige Kooperationsvereinbarung für den Hafen Bronka

Die BLG Logistics Automobile SPb (St. Petersburg) und LLC Fenix, Eigentümer und Betreiber des russischen Hafens Bronka, unterzeichneten Ende November eine langfristige Kooperationsvereinbarung zum  Automobilumschlag über den Hafen Bronka.

Mit einer Umschlagskapazität von zunächst 6.000 Einheiten wird die BLG ihre Terminalaktivitäten in Russland vom Stadthafen in St. Petersburg zum neu gebauten Hafen in Bronka im Bezirk Lomonossov verlegen. Der hochmoderne Terminal im Hafen Bronka ist Teil des „Großen Hafens von St. Petersburg“ und wurde im Dezember 2015 mit einer Gesamtfläche von knapp 120 Hektar eröffnet.

Mit einer Direktanbindung an die Umgehungsstraße sowie sechs Liegeplätzen für Seeschiffe und einer direkten Schienenanbindung am Hafenterminal bietet der Hafen Bronka ideale Voraussetzungen für den Im- und Export von Fahrzeugen und anderen RoRo-Gütern. Die Zusammenarbeit von BLG und Fenix ​​betrifft zunächst Fahrzeuge der Volkswagen Gruppe Russland, die erst kürzlich die BLG als verantwortlichen Dienstleister für den Hafenumschlag in Bronka verpflichtet hatte.

BLG und Fenix ​​starten das neue Geschäft zunächst auf einer Fläche von 12 Hektar und mit 25 Lkw-Lade- und Entladerampen und wollen ihr Leistungsspektrum im Hafen Bronka zukünftig sukzessive weiter ausbauen.

Mit Betriebsbeginn wird die BLG Logistics Automobile SPb die Zahl ihrer Mitarbeiter, die sie vorwiegend aus dem umliegenden Bezirk Lomonossov rekrutieren wird, erhöhen.

Von links nach rechts: Andreas Heines, Director Sales BLG Russland, Uwe Seliger, BLG Geschäftsführer AUTOMOBILE , Alexey Shukletsov, Executive Director Fenix und Stefan Wilkens, Deputy General Director Fenix

Diese Meldung weiterempfehlen.

Über die folgenden sozialen Netzwerke können Sie die ausgewählte Mitteilung teilen: