50 Jahre Container

1966 bis 2016: 50 Jahre Containerumschlag in Deutschland

Es war der Beginn des Containerzeitalters in den deutschen Seehäfen: Am 5. Mai 1966 wurde im Bremer Überseehafen das erste Containerschiff in Deutschland gelöscht. Und es war die BREMER LAGERHAUS-GESELLSCHAFT die vor 50 Jahren als erster deutscher Hafenbetreiber dazu in der Lage und willens war. Der Container veränderte die Transportwege und ermöglichte Deutschland den Aufstieg zur Exportnation. Heute, ein halbes Jahrhundert später, ist EUROGATE – 1999 von BLG und EUROKAI gegründet – der führende, reederei-unabhängige Containerterminalbetreiber in Europa.

Übersicht Bremische Häfen 1995, Liegeplätze Neustädter Hafen
Containerumschlag in Bremen: Mai 1966 zuerst im Überseehafen, ab Oktober 1966 dann im Neustädter Hafen.

Mai 1966 - Bremen, Überseehafen. Die Ankunft des ersten Vollcontainerschiffs

Oktober 1966 – Bremen, Neustädter Hafen. Der Umschlag von Containern mit der ersten Containerbrücke

ab 1968 – Bremerhaven. Bau der Containerterminals

Zeitzeugen

Hans Joachim Abendroth

„Als das erste Vollcontainerschiff von Sea-Land, die ‚Fairland‘, am 5. Mai 1966 in Bremen ankam, war ich Schuppenvorsteher für Schuppen 1 im Europahafen.

Mehr erfahren

Heinz-Jürgen Haberland

„Als die ‚Fairland‘ am 5. Mai 1966 die ersten Container im Überseehafen löschte, war ich nicht direkt dabei. Ich war damals noch Lehrling.

Mehr erfahren

Dieter Riggers

„Ich war ursprünglich beim Hansestadt Bremischen Amt angestellt und wechselte 1966 zur BLG, als sie die Umschlagsanlagen übernahm.

Mehr erfahren

Die Chronik

1966 - 2016

Erfahren Sie mehr über die historischen Meilensteine im Containerumschlag der Bremischen Häfen!


Weiterführende Links:

Die BLG-Story

EUROGATE

bremenports

Sie möchten mehr über das Jubiläum wissen? Sprechen Sie uns an!

Leiter Unternehmenskommunikation

Leiter Unternehmenskommunikation

Per E-Mail kontaktieren