BLG hält sich an gesetzliche 3G-Vorgaben

Unternehmen wehrt sich gegen Vorwürfe im Zusammenhang mit der Kontrolle von 3G am Arbeitsplatz

Die BLG distanziert sich von der aktuellen Berichterstattung in Bremer Medien, wonach die BLG an ihrem Automobillogistikstandort in Bremerhaven nicht ausreichend die gestern in Kraft getretene 3G-Regelung am Arbeitsplatz kontrolliert habe.

Fakt ist, dass gestern Morgen mit Beginn der ersten Schicht die Zutrittskontrollen an sämtlichen Eingangsbereichen des BLG AutoTerminal Bremerhaven begonnen haben. Kontrolliert wurden und werden die 3G-Nachweise von allen – sowohl den eigenen Mitarbeitenden als auch Beschäftigten des GHB und von Personaldienstleistern. Für die Kontrollen am Autoterminal steht ausreichend Sicherheitspersonal eines externen Dienstleisters an den Gates bereit. Zusätzlich zu den Kontrollen stellen wir unseren Mitarbeitenden bereits seit Mai 2021 zwei kostenlose Corona-Tests pro Woche zur Verfügung.

Dazu der BLG-Vorstandsvorsitzende Frank Dreeke: „Wir wehren uns ganz entschieden gegen die erhobenen Vorwürfe.  Wir nehmen unsere Verantwortung als Arbeitgeber für tausende Mitarbeitende sehr ernst. Die BLG hält sich seit Beginn der Pandemie an alle gesetzlichen Vorgaben, um die Gesundheit unserer Kolleg:innen zu schützen.“

Pressekontakt

Julia Wagner
Julia Wagner

Pressesprecherin

Per Telefon kontaktieren+49 421 398 3391

Viola Armbrecht
Viola Armbrecht

Pressesprecherin

Per Telefon kontaktieren+49 421 398-3971

Weitere Pressemitteilungen