Mission Klima

Auf dem Weg zur Klimaneutralität: Mit der Mission Klima will BLG dem Klimawandel begegnen und gleichzeitig wirtschaftlichen Erfolg sichern.

Es ist ein ehrgeiziges Nachhaltigkeitsziel: BLG LOGISTICS will die CO2-Emissionen bis 2030 entscheidend senken. Als erster deutscher Logistikdienstleister hat das Unternehmen seine Ziele von der renommierten Science Based Targets initiative (SBT i) wissenschaftlich anerkennen lassen. Mission Klima – ein Projekt gegen den Klimawandel, das gleichzeitig wirtschaftlichen Erfolg verspricht.

Portrait von Yvonne Bonventre
Yvonne Bonventre

Im Büro von Yvonne Bonventre hängt direkt hinter ihrem Schreibtisch ein großes Poster. Es veranschaulicht die Kernpunkte der „Mission Klima“ der BLG auf dem Weg zur Klimaneutralität. Als Teamleiterin für den Bereich Nachhaltigkeit steht die studierte Biologin hinter dem Klimaziel: Bis zum Jahr 2030 sollen im Vergleich zu 2018 die eigenen CO2-Emissionen – im Fachjargon sind das der Scope 1 und 2 – um 30 Prozent sinken, auch dann, wenn bis dahin das Auftragsvolumen steigt. Die verbleibenden Emissionen wird das Unternehmen durch zertifizierte Klimaschutzprojekte ausgleichen. Außerdem will BLG die extern verursachten Emissionen um 15 Prozent reduzieren – das ist der Scope 3, zu dem die gesamte Lieferkette gehört.

Vermeiden, reduzieren und kompensieren

Für einen Logistikdienstleister mit einem internationalen Netzwerk ist das ein ehrgeiziges Vorhaben, das weiß auch Yvonne Bonventre: „Wir müssen deswegen an vielen Stellschrauben drehen, um unsere Ziele zu erreichen. Unsere Kunden legen immer mehr Wert auf Nachhaltigkeit. Unser Engagement sehen wir als Wettbewerbsvorteil, da wir durch die Reduktion unserer Emissionen und das Angebot von klimaneutralen Dienstleistungen gleichzeitig auch die Emissionen unserer Kundschaft in ihrer Lieferkette senken”.

Zwischenziele erreicht

Yvonne Bonventre resümiert die Zahlen für die aktuelle CO2-Bilanz. „Für unser neues absolutes Einsparziel müssen wir bis 2030 im Schnitt 2,5 Prozent pro Jahr einsparen, was wir im ersten Jahr mit gut drei Prozent schon übertroffen haben. Das vergangene Jahr, das bei 16 Prozent lag, können wir wegen der Sondereffekte durch Corona nicht als Maßstab nehmen. Der Lockdown bei unseren Kunden in der Automobilindustrie hat uns im Frühjahr stark getroffen. Aber der positive Trend hat sich klar bestätigt“, sagt die Expertin.

Dazu trägt eine Reihe von Maßnahmen bei, die das Unternehmen angestoßen hat.

Die ganze Story können Sie in unserem Online-Geschäftsbericht 2020 lesen: Mission Klima | BLG (reporting.blg-logistics.com)

Zum digitalen Geschäftsbericht 2020

Erfahren Sie mehr auf reporting.blg-logistics.com


Diese Seite teilen

Lesen Sie auch diese Artikel aus unserem Online-Magazin